GMS goes Bowling

Am 12.04.2019 haben wir uns gemeinsam mit insgesamt 24 Studenten zum Vereinsbowling im Cosmic Bowlingcenter Bialystok getroffen.
Kurz vor den Osterferien war dieses Treffen mit dem anschließendem Kneipen- Besuch ein voller Erfolg!
Danke fürs Kommen!
Fazit: Wiederholungsbedarf! 🙂

GMS begrüßt Deutsche Medizin Studenten des ersten Jahres in Bialystok

Wir wünschen allen deutschen Medizinstudenten in Bialystok  einen schönen Pre-Course (Vorbereitungskurs) und einen guten Beginn in der neuen Heimat!

Seht Euch hier ruhig auf unserer Homepage um. Solltet Ihr fragen haben:

Meldet Euch, oder findet uns auf Facebook (German Medical Students Bialystok e.V.) oder Instagram (gmsbialystok), Mail: contact@gmstudents.de

Damit wir von Euch auch per  Google gefunden werden, anbei bei einige Schlüsselwörter..

GMS

Medizin

Studium

Ausland

German Medical Students

Bialystok

Medizin Bialystok

Polen

Poland

Study Abroad, Studies Abroad

Medicine

UMB

Medical University Bialystok

abroad

Studium im Ausland

Deutsche Studenten im Ausland

Medizin im Ausland

Medizinstudium im Ausland

Deutsche Medizinstudenten im Ausland

Medizinstudium Europa

Medizin Polen

Medizinstudium in Polen

Medizinstudium Bialystok

Medizin NC

Deutsche Medizinstudenten

NC

Medizin trotz NC

Famulatur im Ausland

numerus clausus medizin

Vertretung von Medizinstudenten

GMS bei SIM Games in Krakau!

Mit 9 GMS Mitgliedern (und auch weiteren UMB Studenten) machten wir uns als Delegation aus Bialystok gemeinsam auf den Weg nach Krakau, zu den Simulation Games 2019.

Bereits Samstagmorgens um 5 Uhr begann der Trip.
Nach der Ankunft in Krakau stand Tourismus auf dem Programm. Die gemeinsame Stadttour durch die wunderbare Krakower Altstadt, eine geführte Besichtigung des jüdischen Viertels und das gemeinsame Abendessen in der Wohnung rundeten den tollen Tag ab!

Am Sonntag begannen dann die SIM GAMES:
An modernen Simulations-Puppen wurden verschiedenste Notfall Szenarien lebensecht simuliert.
So wurden die Teams mit jeweils 5 Mitgliedern auf ihr medizinisches Wissen, Reaktionsschnelligkeit und situative Handlungsfähigkeit getestet. Ein richtiger Stresstest also!

Unsere Teams der UMB hatten sich bereits in den vorherigen Wochen intensiv auf die Games vorbereitet. Der theoretische Unterricht und auch die Stunden im Simulationscenter Bialystok wurden organisiert durch Dozenten der Notaufnahme am Universitätsklinikum Bialystok. An dieser Stelle: vielen Dank für das Engagement und die Geduld!

Von früh morgens, bis in den späten Nachmittag wurden die Notfallsituationen durchgespielt. Szenarien wie eine Geburt mit Komplikationen, hypothermische Patienten mit ventrikulärer Fibrillation, Untersuchung und Behandlung von Neugeborenen mit Sepsis sowie die Diagnose und Handlungsschritte im Umgang mit Herzrhythmusstörungen sind einige Beispiele.

Besonders schön an diesem Wettbewerb war u.a. dass neben dem Wettkampf insbesondere die Weiterbildung im Fokus stand. So wurde nach jedem Szenario ausführliche Feedbacks und Tips von den Dozenten ausgetauscht.

Nach der erfolgreichen Abschluss Zeremonie ließen wir den Tag gemeinsam mit weiteren Teilnehmern der Games entspannt ausklingen.

Am Montag früh ging es dann zurück nach Bialystok.
Alles in allem ein sehr lehrreicher, interessanter und schöner Gruppenausflug.

GMS bei Mitgliederversammlung der bvmd in Leipzig

Die bvmd (Bundesvertretung der Medizinstudierenden in Deutschland) ist die einzig legitimierte Vertretung der in Deutschland eingeschriebenen Medizinstudenten. Als Zusammenschluss der insgesamt 38 Fakultäten bildet die bvmd den Dachverband aller Medizinstudierenden Deutschlands. Um die Vereinsarbeit zu koordinieren und zu leben, Ämter zu wählen, Positionspapiere zu verabschieden etc. finden jährlich drei Mitgliederversammlungen statt. Zu diesen entsendet jede Fachschaft Vertreter, welche als sogenannte Lokalvertreter (LV) im Plenum ihre Meinung vertreten.

Neben den Plenarsitzungen bietet eine solche MV hinreichend Möglichkeiten interessante Leute zu treffen, sich über bvmd-Projekte zu informieren, eine Menge Spaß zu haben und sich durch verschiedene Workshops fortzubilden.

Genau das haben wir getan! Als Gäste bei der MV in Leipzig konnten wir (Becci und Lennart) ein bestens organisierte Wochenende verbringen. Als in Polen eingeschriebene Studenten waren wir nicht die einzigen Gäste. Auch Sina, eine Studentin des Kooperationsstudiengangs zwischen der Uni Southampton und dem Klinikum Kassel reiste mit uns an.
Nach der Ankunft am Freitagnachmittag wurde gemeinsam auf dem Campus der Uni Leipzig Abendbrot gegessen. Beim anschließenden Eröffnungsplenum wurde sodann die Anwesenheit der einzelnen LVs erfasst und die Organisation der weiteren Plenarsitzungen geklärt.
Die anschließende nächtliche Stadtführung/ Stadtralley durch Leipzig begann kurz vor Mitternacht und brachte reichlich Möglichkeiten zum Austausch mit anderen Studierenden.

In den frühen Morgenstunden ging es dann ins Tunhallen-Bettenlager wo wir kurz ruhten, bis dann zeitig geweckt wurde.
Nach dem Frühstück wurde die zweite Plenarsitzung eröffnet. Anschließend wurden diverse bvmd Projekte am Markt der Möglichkeiten vorgestellt. Um hier nur zwei Beispiele zu nennnen:
– Uni hilft: dieses Projekt setzt sich für Stammzellen-Typisierung ein und veranstaltet an diversen Standorten regelmäßig Events zu diesem Thema.
– Care & Travel: ein zur Zeit auf Deutschland beschränktes Projekt. Hier soll jungen Menschen die Chance gegeben werden Kurzeinsätze (zwischen 2 Tagen bis 2 Wochen) in Pflegeheimen zu leisten, und somit den Älteren unserer Gesellschaft ein bisschen Abwechslung im häufig tristen Alltag zu gestatten. Im Gegenzug erhalten die Freiwilligen Kost & Logie.
Viele dieser Projekte sind wirklich sehr interessant, gerne könnt ihr Euch auch selbst auf der bvmd Website darüber informieren (https://www.bvmd.de/unsere-arbeit/projekte/). Da einige Projekte sich nicht nur auf Deutschland beschränken, können wir bei Interesse Möglichkeiten der Ausweitung ins Ausland anfragen. Solltet Ihr daran Interesse haben, meldet euch bei uns.

Im Anschluss an den Markt der Möglichkeiten waren AG Zeiten auf dem Programm. Wir schlossen uns der AG Austausch an und erarbeiten in Gruppen pro- und contra- Punkte zum Thema Volunteering in Entwicklungsländern. Die AG Austausch bietet den Studierenden eine Vielzahl an Plätzen für Famulaturen und Public Health Projekte in verschiedenen Ländern an. Viele dieser Austauschangebote werden durch die IFMSA koordiniert, welcher der Zusammenschluss aller medizinstudentischen Nationalvertretungen weltweit ist.

Nach dem Abendessen und der folgenden Plenarsitzung stieg die Feierlaune! In einer sehr kultigen Location hatte die ORGA Leipzig einen alten Weinkeller gemietet. Dieser war mit bester Feierlaune gefüllt! Als die Wolken wieder lila waren kamen wir heile wieder auf dem Campus an, und nach 2,5 Stunden Schlaf wurden wir zeitig von mit Megaphon Bewaffneten zum Frühstück gebeten… ja .. der Kaffee war noch wichtiger als am Vortag!

Da wir noch die lange Zugfahrt zurück nach Białystok vor uns hatten, verließen wir die MV bereits vor dem Ende des letzten Plenums. -Allerdings mit reichlich Eindrücken, neuen Erfahrungen und Ideen.
Vielen herzlichen Dank für die Gastfreundschaft an die gesamte bvmd, und natürlich die Orga aus Leipzig. Es war #teuflischgut

Summer is coming weekend

Mittwoch, 08. Mai, Nationaler Gesundheitstag

Als Studentenvertretungen der Englisch Division wurden GMS und AMSA von der Universität eingeladen, einige gesunde Mahlzeiten zu kochen. Unter Anleitung eines Chefkochs haben insgesamt 8 Teams köstliche Mahlzeiten zubereitet! Unsere gesunden Burger schmeckten großartig und wir hatten viel Spaß!
Vielen Dank für die Einladung!

Freitag, 10.05., Unifest Medikalia


Bei fast sommerhaftem Wetter begann am Freitag, der 10.05. das Unifest Medikalia. Gemeinsam mit den weitern Organisationen der Englisch Division (Ansa und Amsa) bauten wir Musik und Tische zum Verweilen und quatschen auf.
Außerdem hatten wir uns für dieses Jahr zu Medikalia noch etwas besonderes ausgdacht:
Einen Flashmob! Unter dem Motto „UNI-UNITED“ war es das Ziel die Studenten der UMB etwas enger zusammen bringen… Und wer haette es gedacht? Es hat funktioniert! Danke fuer die zahlreiche Teilnahme!!

Samstag, 11.05., HARRY’S CUP


Am Samstag veranstaltete ANSA den allährigen HARRY’S CUP, ein Fußballtunier für die English Division der UMB. Als GMS sorgten wir fuer frisches vom Grill. Hier auch: einen herzlichen Dank fuer die viele Hilfe!

Sonntag, 12.05., Entspannung am See


Für den Sonntag war ein entspanntes Treffen am stadtnahen See geplant. An dem angrenzenden Beachvolleyballfeld wurde ein kleines Tunier veranstaltet.
Thank you also for the great support by the University!

Fachvortrag zum Thema Medizinrecht von Frau Prof. Magnus

Am 22.03.2019 hatten wir die Möglichkeit Frau Professor Magnus der freien Universität Berlin willkommen zu heißen.
Für uns als deutsche Medizinstudenten war das eine der seltenen Gelegenheiten einer Vorlesung auf Deutsch zu folgen. Für uns alle somit etwas ganz besonderes!
Der interessanten Vortrag rund um das Thema Medizinrecht in Deutschland diskutierte insbesondere die Rechtsauslegung der Sterbehilfe. Außerdem blieb hinreichend Zeit für Rückfragen zu den verschiedenen Thematiken.

Wir bedanken uns sehr herzlich bei Frau Professor Magnus und Eure zahlreiche Teilname am Vortrag!