Famulatur und Austausch

Du bist Medizinstudent im Ausland und wiedermal auf der lästigen Suche nach Famulaturen? Weißt nicht wo du dich bewerben sollst?
Dann bist du hier richtig!

Als GMS bemühen wir uns darum, die Studienbedingungen von Medizinstudierenden im Ausland zu verbessern!

Aus diesem Grund haben wir für Dich einige Kontakte und Partner gelistet, bei denen Du dich informieren, und um Famulaturen bewerben und kannst:

DEGAM:
Die Famulaturbörse der DEGAM listet eine Vielzahl an Famulaturen in allgemeinärztlichen Praxen. Besonders für Studenten des ersten und zweiten Studienjahres kann dieses Themengebiet interessant sein:
https://degam-famulaturboerse.de/angebotene-plaetze.html

Hartmannbund:
Gleiches gilt für die Famulaturbörse des Hartmannbunds. Hier werden allerdings Famulaturen in jeglichen medizinischen Fachbereichen angeboten:
https://www.hartmannbund.de/netzwerke/stellenboerse-studierende/famulatur/

IFMSA:
IFMSA bietet eine Vielzahl an Möglichkeiten. Als ältester und größter internationale Studentenverein weltweit ist IFMSA an fast jeder Uni vertreten. Da in den Vertretungen meistens die Landessprache gesprochen wird, ist eine aktive Beteiligung an der Vereinsarbeit am dem einzelnen Vertretungen schwierig. Trotzdem kann eine Mitgliedschaft insbesondere bezüglich Famulaturen in anderen Ländern interessant sein.
IFMSA bietet durch das SCOPE-Projekt 3-4 wöchige Famulaturen in mehr als 150 Ländern weltweit an. Zusätzlich wird für Unterkunft gesorgt. Diese können sowohl Gastfamilien, als auch Studentendorms sein. Der Preis für die Teilnahme an einer SCOPE Famulatur beläuft sich auf lediglich 250€. (Incl. Unterkunft)
Für weitere Fragen zum Bewerbungsablauf solltet Ihr eure im Studienort ansässige IFMSA Lokalvertretung kontaktieren.

Bvmd:
Die Bundesvertretung der Medizinstudierenden in Deutschland sind die offizielle Vertretung der deutschen Medizinstudierenden bei der IFMSA. Die Austauschplätze der Austauschprojekte von IFMSA (s.o.) werden also für in Deutschland immatrikulierte Medis über die bvmd verteilt. Gelegentlich bleiben hier allerdings Restplätze übrig. Aktuell evaluieren wir in wie weit diese Plätze für auch deutsche Medizinstudenten aus dem Ausland vergeben werden können.

Außerdem findet Ihr eine unglaubliche Anzahl an Erfahrungsberichten von fast jedem Fleckchen der Erde, und von verschiedenen Projekten auf der Webpage der bvmd.
https://www.bvmd.de/unsere-arbeit/austausch/erfahrungsberichte/

Erasmus:
Nahezu jede europäische medizinische Fakultät bietet Möglichkeiten zur Teilnahme am bekannten ERASMUS Programm. Generell wird hier zwischen „Erasmus+“ und „Erasmus Traineeship“ unterteilt.

Das Erasmus+ Programm erlaubt den Austausch zu einer Gastuniversität für den Zeitraum von 1-2 Semestern. Zudem erhält der Student eine finanzielle Unterstützung, je nach Gastgeberland, zwischen 250-500€ monatlich. Jegliche

Das Erasmus Traineeship Programm bietet ebenso finanziell unterstützte Auslandsaufenthalte an. Allerdings handelt es sich bei diesen Aufenthalten um praktische Einsätze in der Klinik. Man bewirbt sich also auf teilfinanzierte Famulaturen während des Sommers. Diese dauern in der Regel 2 Monate.

Um die von der UMB (Bialystok) angebotenen Studienorte einzusehen, klicke hier http://www.umb.edu.pl/s,4279/Uczelnie_partnerskie

Solltet Ihr zu den genannten Themen noch weitere Fragen haben: meldet Euch bei uns!
Email: contact@gmstudents.de